Dresdner Stollen

Am Vortag Rosinen, Orangeat, Zitronat, Mandeln, Rum und 50 ml Wasser verrühren, zugedeckt bei Zimmertemperatur durchziehen lassen.

Am nächsten Tag für den Vorteig 150 g Mehl in eine Schüssel geben, in die Mitte eine Mulde drücken. Die Hefe mit 75 ml kalter Milch und Zucker verrühren, zum Mehl geben und zu einem festen Teig kneten.

Zugedeckt bei Zimmertemperatur gehen lassen, bis sich sein Volumen verdoppelt hat. Den Vorteig mit restlicher Milch, Eigelb, Salz und Lebkuchengewürz mit dem Knethaken der Küchenmaschine auf langsamer Stufe verkneten.

Marzipan zerbröckeln und nach und nach dazugeben, bis es ganz untergearbeitet ist. 100 g Butter in Stückchen dazugeben und unterarbeiten.

Die Früchtemischung unter den Hefeteig kneten, Teig zugedeckt 20 Minuten gehen lassen. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einem Rechteck formen, nicht kneten. Zuerst die Längsseite einschlagen, dann die Breitseiten. Teig weitere 20 Minuten zugedeckt gehen lassen.

Den Teig zu einem Rechteck von 30×20 cm formen. Mit dem Rollholz von der Längsseite des Teiges eine Hälfte leicht flachrollen, mit den Händen eine Kerbe in die Teigmitte drücken. Das flachgerollte Teigstück überklappen, so dass die typische Stollenform entsteht. Die zweite Teighälfte ebenso formen. Stollen 10 Minuten ruhen lassen. Stollen auf ein Blech mit Backpapier legen und im vorgeheizten Ofen bei 200 °C auf der 2. Einschubleiste von unten erst 45 Minuten, dann bei 175°C weitere 15 Minuten backen. Den Stollen noch heiß mit der restlichen, zerlassenen Butter bepinseln. Den Puderzucker mit Vanillinzucker mischen und über den Stollen streuen.

Den Stollen vor dem Anschneiden am besten 2 Wochen ruhen lassen.

250 g Rosinen
100 g Orangeat
50 g Zitronat
75 g gehackte Mandeln
50 ml brauner Rum
300 g Mehl
30 g Hefe
125 ml Milch
15 g Zucker
1 Eigelb
1 gestrichener Teelöffel Salz
1 Prise Lebkuchengewürz
100 g Marzipanrohmasse
150 g Butter
1 Päckchen Vanillinzucker

Stollen mit Quark

Christstollen mit Quark

250 g Mehl
1/2 Pkt Backpulver
1 Eier
60 g Zucker
1 Pkt Vanillezucker
125 g Quark
Salz
Rum-Aroma
3 TL Zitronensaft
60 g Butter
80 g Rosinen
30 g Orangeat
50 g Mandelsplitter
50 g Butter
40 g Puderzucker

Im Vergleich hat ein “normaler” Christstollen aus Hefeteig 632 Kcal. Dieser leichte Quark-Stollen hat nur 182 Kcal. Außerdem ist die Zubereitung nicht so zeit- und arbeitsaufwändig. Vom Geschmack her sind sie aber ähnlich. Mehl mit Backpulver mischen, das Ei, Zucker, Vanillezucker, Quark, eine Prise Salz, 2-3 Tropfen Rum-Aroma, Zitronensaft, Butter, Rosinen, Orangeat und Mandelsplitter zu einem griffigen Teig verkneten. Den Teig zu einem dicken Rechteck mit wulstigen Längsenden ausrollen. Der Länge nach übereinanderklappen und durch Eindrücken mit beiden Händen in Längsrichtung zu einem Stollen formen. Den Quark-Stollen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen. In meinem kombinierten Mikrowellenofen brauche ich nicht vorheizen. Der Stollen wird dort auf der unteren Schiene in 45 Min. auf 190° gebacken. Den heißen Christstollen mit 50 g zerlassener Butter bestreichen und abgekühlt mit Puderzucker bestreuen.

(Verschiedene Stollenbackformen in allen Preisklassen gibt es hier. )

Christstollen ohne Quark

Orangeat, Zitronat, Rosinen und Mandeln mit Rum vermischen und über Nacht stehen lassen. Mehl mit Trockenhefe, Salz, Kardamom, Zimt, Nelkenpulver und Zucker in einer Schüssel mischen. Alles mit dem Knethaken des Handrührgerätes zu einem glatten Teig verkneten. Zugedeckt etwa eine Stunde an einem warmen Ort gehen lassen.

Den Teig nochmals auf einer bemehlten Arbeitsfläche mit den Händen durchkneten, dabei die Fruchtmischung nach und nach unterkneten. Teig zu einem Rechteck (etwa 30 x 25 cm) ausrollen. Die eine Teigseite zu dreiviertel über die andere schlagen. Mit der Handkante so nachformen, dass die typische Stollenform entsteht.

Stollen auf ein vorbereitetes Backblech legen. Nochmals etwa 45 Minuten gehen lassen. Blech in den Backofen schieben, auf 175 Grad schalten und etwa eine Stunde backen. Eventuell nach 30 Minuten mit Pergament abdecken. Den noch heißen Stollen mit flüssiger Butter bestreichen. Stollen abkühlen lassen und mit Puderzucker bestreuen.

Zutaten:
50g Zitronat
50g Orangeat
100g Rosinen
175g gehackteMandeln
6 Tl Rum
500g Mehl
3 Päckchen Trockenhefe
1/2 ts Kardamom
1/2 ts Zimt
1 Messerspitze Nelkenpulver
100g Zucker
1 Ei
100g Butter oder Margarine
50g Pflanzen-Schweineschmalz
1/8 l Milch
Mehl zum Formen
100g Butter zum Bestreichen
Staub- oder Backzucker zum bestreuen

(Verschiedene Stollenbackformen in allen Preisklassen gibt es hier. )

Kartoffelstollen

Lauwarme Milch, Keimöl, Zicker, Salz, Kartofelbreipulver und das Mehl in eine Schüssel geben. die Hefe feinbröckeln und gleichmässig darüber verteilen.

Die Zutaten mit einem Handrührgerät zuerst auf der niedrigen Schaltstufe und dann auf der höchsten Schaltstufe so lange verkneten, bis sich der Teig vom Schüsselrand löst. Rosinen, Zitronat, Mandeln, Marzipanrohmasse und Rum dazugeben. Den Teig nochmals gut durchkneten und an einem warmen Ort zugedeckt 1 Stunde gehen lassen. Danach den Teig in eine gefettete Stollenform drücken und auf ein gefettetes, bemehltes Backblech legen und nochmals gehen lassen.

Den Stollen im vorgeheizten Backofen backen. Nach dem Backen mit flüssiger Butter bestreichen und mit Puderzucker bestäuben. Gut auskühlen lassen.

Elektroherd: 175 – 200 Grad
Gasherd: Stufe 2 – 3
Backzeit: ca. 40 – 50 Minuten

Zutaten:
1/2 l Milch
5 EL Keimöl
20 gr Zucker
1/2 TL Salz
1 Packung Herzhafter Kartoffelbrei (für 4 Portionen)
400 gr Mehl
30 gr frische Hefe
100 gr Rosinen
50 gr gewürfeltes Zitronat
40 gr gehackte Mandeln
1ßß gr Marzipanrohmasse
5 EL Rum

Außerdem: Fett und Mehl für die Form und das Blech – ca. 20 gr Butter zum Bestreichen und 20 gr Puderzucker zum Bestäuben

(Verschiedene Stollenbackformen in allen Preisklassen gibt es hier. )

Vollkornstollen

200g Weizenmehl (Type 1050)
100g Weizenschrot
50g Knäckebrotbrösel
60g Hefe
1/8l lauwarme Milch
50g Zucker
100g zerlassene Butter
50g flüssiger Honig
2 Eier
abgeriebene Schale einer halben unbehandelten Zitrone,
jeweils 1 Messerspitze Muskatnuß Nelken, Kardamom und Zimt, Salz
100g gehackte Mandeln
je 50g Sultaninen, Korinthen gehacktes Zitronat und Orangeat
1 El Leinsamen
50g flüssige Butter zum Bestreichen
20g Brauner Zucker zum Bestreuen

Das Mehl mit dem Weizenschrot und den Knäckebrotbröseln in einer Schüssel vermischen. In die Mitte eine Mulde drücken und die Hefe
hineinkrümeln. Mit der lauwarmen Milch und der Hälfte des Zuckers zu einem Vorteig verrühren. Den Vorteig zugedeckt 15 Min. gehen lassen. Die Butter, den restlichen Zucker, Honig, die Eier, die abgeriebene Zirtonenschale und die Gewürze dazugeben und verkneten. Zugedeckt etwa 30 Min. gehen lassen.

Die Mandeln und Sultaninen, Korinthen, Orangeat und Zitronat sowie den Leinsamen rasch darunterarbeiten. Auf bemehlter Arbeitsfläche denTeig 36×22 cm groß ausrollen. Zum Stollen zusammenrollen und auf ein gefettetes Blech legen. Zugedeckt weitere 30 Min. gehen lassen. Bei 175°C, etwa 70-80 Min. backen. Noch heiß mit der Butter bestreichen und den braunen Zucker darüberstreuen.

(Verschiedene Stollenbackformen in allen Preisklassen gibt es hier. )

Pikanter Stollen

Mehl und Hefe mischen, dann mit Schmalz, Salz und Wasser zu einem glatten Teig verarbeiten und gehen lassen. Röstzwiebeln, Kümmel, Wurst und Maronen unter den Teig mischen. Das alles In einer gefetteten Stollenform nochmals gehen lassen. Den Backofen auf 180 Grad vorheizen, das Backblech mit Backpapier auslegen und die Stollenform mit der offenen Seite nach unten aufs Blech stellen.

Die Backform nach ca. 40 Minuten entfernen und den Stollen weitere 20-30 Minuten weiter backen. Auskühlen lassen und mit Mehl bestäuben.

370 gr Mehl (Weizenmehl Typ 1050)
1  Hefewürfel (Trockenhefe)
1 TL Salz
250 ml Wasser
50 gr Butterschmalz
3  Würste (Landjäger), enthäutet, klein gewürfelt
50 gr Zwiebel(n) (Röstzwiebeln)
75 gr Marone(n), Dose oder vakuumverpackt, grob gewürfelt
1 TL Kümmel
sowie Öl für die Form und Mehl zum Bestäuben

Klasse schmecken dazu eine solche Creme bzw. Aufstrich:
100 gr Quark
80 gr weiche Butter
40 gr Gouda, gerieben
1 EL saure Sahne
2 EL frische Kräuter, gehackt
Das alles wird dann zu einer Creme verrührt und mit Salz und Zitronensaft abgeschmeckt.

(Verschiedene Stollenbackformen in allen Preisklassen gibt es hier. )

Orientalischer Stollen

für ca. 25 Scheiben:

je 100 g getrocknete Datteln und Feigen
200 g getrocknete Aprikosen
3-4 EL Orangenlikör
1/8 l Milch
500 g + 1 EL Mehl
1 Würfel (42 g) frische Hefe
1 TL + 70 g Zucker
1 Prise Salz
1 TL geriebene Zitronenschale (gibt⊃1;s fertig zu kaufen)
2 TL Lebkuchengewürz
200 g + 100 g weiche Butter/Margarine
60 g gehackte Pistazienkerne
Fett fürs Blech

Trockenfrüchte grob hacken und mit Likör beträufeln. Ca. 1 Stunde ziehen lassen.

Die Milch erwärmen. 500 g Mehl in eine Schüssel geben und in die Mitte eine Vertiefung drücken. Hefe hineinbröckeln, Milch zugießen. Mit etwas Mehl und 1 TL Zucker zum Vorteig verrühren. Teig zugedeckt am warmen Ort ca. 30 Minuten gehen lassen.

70 g Zucker, Salz, Zitronenschale, Gewürz und 200 g Fett in Stückchen zum Vorteig geben. Alles zu einem glatten Teig verkneten. Zugedeckt ca. 30 Minuten gehen lassen.

Früchte abtropfen lassen und in 1 EL Mehl wenden. Mit Pistazien, bis auf 1 EL, mischen und unter den Teig kneten. Teig zum Stollen formen und auf ein gefettetes Backblech legen. Stollen zugedeckt ca. 30 Minuten gehen lassen.

Im vorgeheizten Ofen (E-Herd: 200 °C / Umluft: 175 °C/ Gas: Stufe 3) zuerst ca. 10 Minuten backen. Dann bei 175 °C (Umluft: 150 °C / Gas: Stufe 2) weitere 25-30 Minuten backen.

100 g Fett schmelzen. Den warmen Stollen mit der Hälfte bestreichen, Hälfte Puderzucker darüberstäuben. Vorgang wiederholen. Mit Rest Pistazien bestreuen.

Orangen-Marzipan-Stollen

für ca. 36 Stücke:

500 g Mehl
1/2 TL Salz
1 Päckchen Trockenhefe
75 g Zucker
250 g Butter/Margarine
75 g Schweineschmalz
1/8 l lauwarme Milch
Schale und Saft von 1 unbehandelten Orange
200 g kandierte Orangen
200 g gehackte Mandeln
200 g Marzipan-Rohmasse
75 g Puderzucker

Mehl, Salz, Trockenhefe und Zucker mischen. 175 g Fett und Schmalz schmelzen lassen. Mit Milch und Orangenschale zufügen. Alles zu einem glatten Teig verkneten. Zugedeckt an einem warmen Ort ca. 30 Minuten gehen lassen.

Kandierte Orangen fein hacken. Teig auf bemehlter Fläche ca. 2-3 cm dick ausrollen. Orangen und Mandeln darauf verteilen. Teigränder einschlagen und erneut oval ausrollen. In die Mitte eine Mulde drücken.

Marzipan und Orangensaft verkneten und zu einer Rolle formen. In die Mulde legen. Teig überklappen, so daß die typische Stollenform entsteht . Ca. 15 Minuten gehen lassen.

Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C / Umluft: 150 °C / Gas: Stufe 2) ca. 1 Stunde backen. 10 Minuten im ausgeschalteten Ofen ruhenlassen.

Rest Fett schmelzen lassen. Stollen noch heiß damit bestreichen. Auskühlen lassen und mit Puderzucker bestäuben.

Tiroler-Nuss-Frucht-Stollen

Das Mehl in eine hohe Rührschüssel sieben und vor den Vorteig in der Mitte eine Vertiefung eindrücken, Germ hineinbröseln und mit etwas Milch und Zucker mischen. Zugedeckt an einem warmen Ort ca. 15 bis 20 Minuten gehen lassen.

Die restliche Milch und den restlichen Zucker dazugeben, sowie Ei und Butter hinzufügen und alles zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten. Nochmals gehen lassen und zwar zugedeckt ca. 30 Minuten.

Während dieser Zeit kann die Füllung zubereitet werden: Dazu die Pistazien und Haselnüsse grob hacken, Aprikosen und Zitronat fein schneiden und zusammen mit Marzipan und Sahne zu einer geschmeidigen Masse verarbeiten.

Den dann aufgegangen Hefeteig auf einer bemehlter Arbeitsfläche zu einem Rechteck ausrollen und die Füllung darauf verteilen. Die Längsseiten übereinander klappen, so dass die typische Stollenform entsteht. Dabei die Endstücke gut miteinander verkneten bzw. zusammenkneten.

Den Backofen auf 170 – 180 Grad vorheizen.

Den Nuss-Früchte-Stollen auf ein gefettetes Backblech geben oder auf Backpapaier, nochmals etwas gehen lassen, dann im Backrohr für 45 – 55 Minuten backen. Abgekühlt mit reichlich Puderzucker bestreuen.

Zutaten

Teig: 500 g Mehl, 40 g Hefe, 120 g Zucker, ca. 1/8 l lauwarme Milch, 1 Ei, 160 g weiche Butter Füllung: 50 g gehackte Pistazien, 50 g Haselnüsse,
50 g getrocknete Aprikosen, 50 g gehacktes Zitronat, 100 g Marzipan, 100 ml Sahne Zum Bestreichen: 80 g flüssige Butter Zum Bestreuen: Puderzucker

Bounty-Stollen

für 6 Stollen (à ca. 3 Portionen):

200 g getrocknete Aprikosen
500 g Mehl
1 Päckchen Backpulver
2 Eier (Gr. M)
125 g Zucker
1 Päckchen Vanillin-Zucker
250 g Magerquark
1 Prise Salz
125 g + 75 g weiche Butter/Margarine
100 g gehackte Mandeln
evtl. Mehl (Arbeitsfläche)
12 Schoko-Kokos-Riegel (z. B. Bounty)
50 g Puderzucker
1 EL Kokosraspel

Schneidet zuerst die Aprikosen in kleine Stückchen. Gebt für den Teig Mehl, Backpulver, Eier, Zucker, Vanillin-Zucker, Quark und Salz in eine große Rührschüssel. Schneidet 125 g Fett in Stücke und gebt es mit Mandeln und Aprikosen, bis auf 2 EL, in die Schüssel. Verknetet nun alle Zutaten erst mit den Knethaken des Handrührgerätes und dann mit den Händen zu einem glatten Teig.

Heizt jetzt den Backofen (E-Herd: 200 °C / Umluft: 175 °C / Gas: Stufe 3) vor. Formt den Teig zu einer Rolle und schneidet ihn in sechs gleich große Stücke. Formt die Stücke zu Kugeln und drückt dann jedes Stück auf der Arbeitsfläche zu einem Rechteck (ca. 12 x 15 cm) flach. Oder rollt die Teigstücke mit einer Kuchenrolle auf leicht bemehlter Arbeitsfläche aus.

Legt nun je 2 Bountys der Länge nach nebeneinander auf ein Rechteck. Klappt den Teig von einer Längsseite her darüber und drückt die Ränder gut zusammen. Legt die Stollen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech. Schiebt es in den Ofen und backt die Stollen 25-30 Minuten. Laßt sie auf dem Rost etwas abkühlen.

Schmelzt 75 g Fett in einem Topf. Streicht das flüssige Fett mit einem Pinsel gleichmäßig auf die Stollen. Gebt den Puderzucker in ein Sieb und bestäubt die Stollen damit. Bestreut sie mit übrigen Aprikosen, Kokos- und Schokoraspeln. Zum Verschenken könnt ihr die Stollen einzeln hübsch in Folie verpacken.