Safran

Macht nicht nur den Kuchen gel … War es doch früher das Gold der Gewürze wie auch Symbol der Liebe. Das natürlich Aphrodisiakum Safran. Wurden die gelbfärbenden getrockneten Blütennarben im alten Ägypten aufgrund ihrer Heilkräfte geschätzt, wussten Griechinnen das Gewürz pikanter einzusetzen.

Damit wurde die Libido; wohingegen in islamischen Ländern die Herren der Schöpfung mit Crocus sativus ihre Glieder steiff machten.

Zimt

besitzt wie die meisten aromatischen Gewürze eine stark aphrodisierende Wirkung. Er gilt als sexuell stimulierend und lustfördernd. Zimt findet nicht nur in der Küche, sondern auch als ätherisches Öl und in Parfums Verwendung.

Die gerollten Stangen halten das intensive Aroma übrigens länger als Zimtpulver. Auch bei Gebäck wird Zimt recht häufig verwendet und kann so mehr oder minder seine Wirkung entfalten.

Seit Januar 2006 ist bekannt, daß Cumarin, ein natürlicher Aromastoff, der in vielen Pflanzen enthalten ist (beispielsweise in Waldmeister, Steinklee, Tonka-Bohnen) in hohen Dosierungen gefährlich sein kann. Problematisch ist die Tatsache, daß beispielsweise bei Zimt als Gewürz Zimtgewürze im Umlauf sind, die ein vielfaches der gesetzlich erlaubten Höchstmenge an Cumarin beinhalten. Deshalb solltet Ihr unbedingt darauf achten, Ceylon-Zimt zu kaufen – er beinhaltet wesentlich weniger Cumarin.

Gerade jetzt vor der Weihnachtsbäckerei ist im Regelfall Zimt hoch im Kurs: man denke nur an die beliebten Zimtsterne. Wegen der gesundheitsschädlichen Wirkung  von größerer Mengen Cumarin könnten Leberschäden verursachen, deshalb darf Cumarin im Lebensmittelbereich nur als Bestandteil von Aromen und sonstigen Lebensmittelzutaten mit Aromaeigenschaften verwendet werden.

Lange bekannt ist zudem, dass Cumarin im Tierexperiment die Bildung von Tumoren auslösen kann – die Auswirkungen beim Menschen sind noch nicht bekannt..

Getesteten Lebensmittel mit Cumarin durch Zimtpulver und Zimtgebäck überschritten die geltenden Höchstgehalte der europäischen Aromenrichtlinie von 2 Milligramm pro Kilogramm Lebensmittel erheblich, was darauf hindeutet, dass die Lebensmittelindustrie Cassia-Zimt verarbeitet, der im Vergleich zu Ceylon-Zimt hohe Cumarin-Gehalte aufweist. Die Expositionsberechnung ergibt, dass Kinder, die viel Zimt verzehren, ungünstigstenfalls den von der EFSA abgeleiteten TDI-Wert für Cumarin deutlich überschreiten (sogenanntes Worst-Case-Szenario, mit gleichzeitiger Berücksichtigung einer hohen Exposition über die Haut). Der TDI-Wert gibt die Menge eines Stoffes an, die täglich ein Leben lang ohne gesundheitliche Schäden aufgenommen werden kann.

Das BfR ist der Auffassung, dass die Cumarin-Aufnahme durch Lebensmittel weiterhin begrenzt bleiben muss. Um die hohe Cumarin-Exposition bei direktem Verzehr (z.B. Milchreis mit Zimt und Zucker) zu vermeiden, wären gegebenenfalls gesetzgeberische Maßnahmen anzustreben.“

Wohl bekomms meint: Die unterschiedlichen Auffassungen von Europäischer Kommission und BfR zeigen, dass man hier durchaus verschiedener Meinung sein kann. Im Speiseplan des Durchschnittsverbrauchers ist Zimt eine eher seltene Zutat. Wer ist schon täglich Milchreis mit Zucker und Zimt.

Wer noch mehr über das Cumarin und seine Wirkungen erfahren möchte, findet alles dazu im 13-seitigen BfR-Bericht.

Chilli

dürfte das wohl älteste Gewürz der Welt sein. Ausgrabungen in Mexiko, bei denen wilde Sorten von Chilipfeffer ans Tageslicht kamen dürften das bestätigen. Der Verbrauch von frischen Chilischoten in den letzten zwanzig Jahren verdoppelt, der getrockneter sogar verdreifacht.

Springerle

Die Eiweiße werden zu steifem Schnee geschlagen, mit dem Zucker und den Eigelb noch ca. 45 Minuten gerühert. Dann wird Zitronenschale und gut getrocknetes, gesiebtes, Mehl hinzugegeben. Mit Nudelbrett oder Küchenmaschine wird der Teig so lage bearbeitet bis er schön zart ist und  ca. 1 Stunde kalt gestellt.

Dann werden die Formen gedrückt ausgestochen und auf ein mit Butter bestrichenes Blech, welches mit Anis ausgestreut ist.

Vor dem Backen müssen die Springerle gut abgetrocknet sein (dabei wird von 20 – 24 Stunden ausgegangen). Wenn der Boden ebenfalls trocken ist, so bestreicht man diesen mit leichtem Zuckerwasser. Jedoch sollten an die Oberfläche des Gebäckes keine Wassertropfen kommen.

Um schöne Springerle zu erhalten ist es wichtig, daß der Backofen die richtige Temperatur hat, denn die Springerle sollten oben die weiße Farbe behalten, gleichmässige Füßchen bekommen aber der Boden soll goldgelb gebacken sein. Das Backen der Springerle erfolgt am Besten wenn der Ofen nicht mehr zu heiß ist. In den ersten 20 Minuten wird der Backofen nicht ganz geschlossen, später werden alle Springerle bei geschlossenem Ofen in mässiger Hitze gebacken.

Bei „moderneren“ Rezepten wird folgende Backanleitung weitergegeben: Backofen vorheizen, bei Ober und Unterhitze 150º ca. 10 Minuten backen, dann auf 125º zurückschalten und weitere 10 Minuten backen, bei Umluft 140º ca. 20 Minuten.

Nach dem Backen wird von jedem einzelnen Springerle das Mehl vorsichtig abgebürstet.

Zutaten
500 gr Zucker
500 gr Mehl
4 Eier
und je nach Geschmack eine kleine Messerspitze Hirschhornsalz und etwas Zitronenschale

Nach dem Backen in einem Pappkarton an einem feuchten Ort aufbewahren, auf dem Balkon oder in einem kühlen Keller.

Springerleformen zum Kauf gibt es hier.

Gewürzspekulatius

Das gesiebte Mehl mit dem Zucker, den Bisquitbröseln, gemahlenen Mandeln, Spekulatiusgewürz, Natron

und dem Salz auf eine Arbeitsfläche geben und eine Mulde drücken.

Das Eigelb hineinfließen lassen, Wasser zufügen und die Butter in Flöckchen auf den Rand setzen Alle

Zutaten zu einem glatten Teig verkneten.

Den Teig in Fischhaltefolie wickeln und ca. eine Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.

Danach den Teig nochmals kneten und dünn auf einer Arbeitsfläche auswellen, dann ca. 3 cm große

Kreise stechen. Eventuell mit einem Glas dieser Größe.
Diese Kreise auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen, mit Milch bestreichen und

Mandelblättchen aufsträuen. Im auf 180 – 200 Grad geheizten Ofen 5-6 Miinuten goldgelb backen. Bei

Umluft reduziere ich um ca. 20 Grad was die Temperatur betrifft und die Backzeit wird um ca. 1 Minute

reduziert. Bei dieser kurzen Backzeit kann man/frau aber dabei bleiben und die Bräunung beobachten.

Auf Kuchengitter dann die Gewürzspekulatius kalt werden lassen. Bis zum Verzehr in Blechdosen

aufbewahren.

Zutaten:
220 gr Mehl
130 gr brauner Zucker
40 gr sehr feine Bisquitbrösel
30 gr gemahlene Mandeln
1 Msp Natron
1 Prise Salz
1 Prise Spekulatiusgewürz
1 Eigelb
20 ml Wasser und
220 gr Butter

sowie Milch zum Bestreichen und Mandelblätter zum aufsträuen

Quelle:
Großmutters Weihnachtliche Backstube
Garantverlag

Quarkstollen mit Marzipan

Butter/Margarine schmelzen und wieder abkühlen lassen. Den Quark, die Eier, den Zucker, den Vanillezucker, das Bittermandelaroma und den Rum zugeben.

Das gesiebte Mehl mit dem Backpulver und dem Lebkuchengewürz mischen und unter den Quark kneten. Zum Schluss die Mandeln und das fein geschnittene Orangeat sowie die noch flüssige Butter zugeben. Dann alles zu einem Teig verkneten.

Für die Füllung die getrockneten Aprikosen und die Pistazienkerne hacken. Die Marzipanrohmasse mit dem Puderzucker und dem Vanillezucker zu einer Masse kneten und daraus Rollen formen.

Den Quarkteig auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben. Teil ausrollen und in die Mitte die Rollen mit der Füllung legen. Den Teig von der Seite her darüberschlagen. Den Stollen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.

Ich backe in der Stollenform. Im Rezept wird ein ca. 80 cm langes Stück Aluminiumfolie zu einem 5 cm hohen Streifen gefaltet und der Stollen damit umschlossen. Die Enden werden mit einer Büroklammer oder ähnlichem festgeklemmt. Eigentlich genügt bei Alufolie auch ein festes „verknoten“ der Folienenden.

Den Stollen mit flüssiger Butter bestreichen und in dem auf 180 Grad vorgeheizten Backofen ca. 45 – 50 Miinuten backen.

Den fertigen Stollen aus dem Ofen nehmen und den Alurand entfernen. Dann den Stollen nochmals mit flüssiger Butter bestreichen.

Den Zucker mit dem Puderzucker vermischen und den Stollen dick damit bestreuen, erkalten lassen.

Den Stollen zum Abschluß mit in Streifen geschnittenen getrockneten Aprikosen und ganzen Pistazienkernen garnieren, in Stücke schneiden und servieren.

Zutaten:
für den Teig:
150 gr Butter oder Margarine
250 gr Magerquark
2 Eier
150 gr Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
2-3 Tropfen Bittermandelaroma
3 EL Rum
500 gr Mehl
1 Päckchen Backpulver
1 TL Lebkuchengewürz
100 gr gemahlene Mandeln
150 gr Orangeat

für die Füllung:
50 gr getrocknete Aprikosen
50 gr Pistazienkerne
100 gr Marzipanrohmasse
50 gr Puderzucker
1 TL Vanillezucker

ebenfalls benötigt werden:
15o gr flüssige Butter zum Bestreichen
3 EL Zucker
2-3 EL Puderzucker
Getrocknete Aprikosen und ganze Pistazien zum Verzieren

Quelle:
Großmutters Weihnachtliche Backstube
Garantverlag

Weihnachten in der Welt

Fast überall auf der Welt wird Weihnachten oder ein ähnliches Fest gefeiert. Lernen Sie fremde Bräuche und Traditionen kennen. Deutsche Weihnachtsgedichte kommen demnächst bei uns übrigens auch ein paar.

1_1Neben jeder Menge Rezepte für Weihnachtsbrot, Weihnachtskuchen oder Weihnachtskeksen oder Lebkuchen gibt es noch vieles andere mehr hier aufzufinden. Angefangen mit dem Brauchtum zu Halloween.

Niederlanden und Flandern
In den Niederlanden und Flandern dreht sich alles um Sinterklaas und seinen Diener, den “zwarte Piet”. Am 6. Dezember stellen die Kinder einen Schuh vor den Kamin und eine Mohrrübe oder Heu für das Pferd des Nikolaus. Sinterklaas bringt Pfefferkuchen, Spekulatius und Schokoladen-Buchstaben.

Skandinavien
Das Julfest ist Tradition in Skandinavien. Es entstammt alten Ernte- und Mittwinter-Bräuchen, bei denen Julbrot gebacken, Julbier gebraut und Julstroh in der Julstube verstreut wurde. Das Julfest endet am 13. Januar mit einem zünftigen Gelage.

Typisch finnisch: das gemeinschaftliche Saunabad am 24. und “gebackener Schwede”, das Festtagsgericht aus Schweinefleisch.

Einer der wichtigsten Weihnachtstage in Schweden ist der 13. Dezember – der Tag der Heiligen Lucia. Sie bringt Licht ins Dunkel. Am Morgen des Lucia-Tages geht die älteste Tochter des Hauses als Heilige verkleidet durchs Haus und weckt die Familie. Dazu verteilt sie Lucia-Gebäck.

14_1Italien
Nicht der Weihnachtsbaum sondern prächtig geschmückte Krippen stehen im Mittelpunkt der italienischen Weihnacht. Alle Nachbarn wetteifern um die schönste “Presepio”. Heilig Abend findet eine Art Familien-Lotterie statt. Jeder zieht aus einem Säckchen die Nummer seines Geschenks. Am 6. Januar kommt “Befana”, eine alte, häßliche Hexe mit Besen, und bringt braven Kindern Geschenke, bösen ein Stückchen Kohle.

Frankreich
“Le Reveillon”, der Weihnachtsschmaus, ist der Höhepunkt des französischen Festes. Parade- Dessert: “Buche de Noel”, eine Schokoladen- Biskuitrolle. An der Mitternachtsmesse nimmt die gesamte Familie teil. Während dann niemand im Haus ist, kommt der Weihnachtsmann „Père Noel”, wie er hier heißt, sucht das Wohnzimmer mit der Krippe. Dort haben die Kinder ihre frisch geputzten Schuhe aufgestellt. In jedes Paar schiebt Père Noel seine Geschenke.

England
Alle Räume werden mit Misteln, Stechpalmen, Lorbeer und bunten Girlanden geschmückt. Das Festmahl, natürlich kommt Plumpudding und “Gregor”, der typische britische Turkey auf den Tisch, erstreckt sich über Stunden.

Auf die Geschenke müssen die Kinder allerdings bis zum nächsten Morgen warten. Am Heiligabend hängen sie ihre Strümpfe auf. Wenn alles schläft, steigt Santa Claus durch den Schornstein ins Haus und füllt die Strümpfe der Kinder mit Geschenken.

Am 6. Januar klingelt “Mari Lwyd” an den Haustüren und stellt Rätsel. Wer die Antwort nicht weiß, wird von ihr gebissen(!) und muß die weißvermummte Gestalt verköstigen.

Rußland
Wegen des julianischen Kalenders bringt Väterchen Frost den Kindern in Rußland erst am 31. Dezember die Geschenke. Er wird von einem Mädchen, der Schneeflocke, und einem Jungen, Neujahr, begleitet. Am 11. Januar, in Rußland Neujahr, endet die Weihnachtszeit.

Amerika
Xmas, wie die Amerikaner Weihnachten (Christmas) salopp abkürzen, findet am 25. Dezember statt. Santa Claus, der amerikanische Weihnachtsmann, kommt in den frühen Morgenstunden durch den Kamin und bringt die Geschenke. Einmalig sind die gigantischen Xmas-Paraden, die Allerorts stattfinden.

Griechenland
In Griechenland ziehen am 24. Dezember Kinder mit Trommeln und Glocken durch die Straßen, singen die Kalanda (Lobgesänge, die Glück bringen sollen) und bekommen dafür kleine Geschenke. 12 Nächte lang werden dann Weihnachtsfeuer zum Schutz vor den Kalikanzari (Kobolden) entzündet.

In der Nacht zum 1. Januar legt der heilige Vassilius die Geschenke für die Kinder vor ihr Bett. Für die Familie gibt es an diesem Tag einen Kuchen, in den eine Goldmünze eingebacken wird. Dem Glücklichen, der sie in seinem Stück findet, dem soll ein glückliches Jahr beschert sein. Höhepunkt des Weihnachtsfestes ist Epiphania am 6. Januar.

Quelle dieses Wissens und entnommen aus Frankfurt-interaktiv

Fotogeschenk

Ja, es ist erst Oktober und Weihnachten ist ja noch gaaanz weit entfernt. Leider geht es mir persönlich jedes Jahr so (obwohl das Fest ja immer am 24. Dezember ist) dass ich immer kurz vor knapp die Weihnachtskarten auf den Weg schicke.
fot3
Nun, in diesem Jahr wird das wohl anders werden, da ich mir bereits jetzt Gedanken mache, was wohl gut ankommt als Weihnachtsgeschenk,  originell ist und nicht nach einer “Kurzschlusshandlung” aussieht, weil einem nichts einfällt. Somit habe ich mich für eine Keksdose entschlossen, die meine Katzen und mich abbildet.

Eine geniale Idee scheinen mir individuelle Weihnachtskugeln zu sein, die vom Verschenkenden selber gestaltet werden können. Im Regelfall sendet man(n)/frau ja Schmuck für Christbaum oder Vorweihnachtszeit schon Anfang April auf die Reise und kommt somit nicht mehr in den Druck der letzten Weihnachtstage, wo im Regelfall Stress, Druck und eigene Hektik, ob nun alles klappt an den Feiertagen über uns die Kontrolle bekommt.

individuelle Weihnachtskugel
Bedruckte Foto-Weihnachtskugel aus Kunststoff, 7,8cm Durchmesser. Christbaumkugel inkl. rotem Samt-Aufhängeband. Gewicht: 43 gr. Eine Kugel kostete 2011  7,90 Euro – wobei die Vorlage 800 x 800 Pixel haben sollte.

Im Online-Designer von Personello – Weihnachtskugel selber gestalten  kann der Weihnachtsschmuck wahlweise mit Ihrem Foto oder kostenlosen Bildern aus der Motivgalerie bedruckt werden.

Das Bild wird in die Mitte des Christbaumschmucks eingelegt und kann später von Ihnen selbst ausgetauscht werden. Zusätzlich kann die bedruckte Christbaum-Fotokugel mit Ihrem individuellen Text versehen werden.

Weihnachten naht in Riesenschritten. Was nun für den, der alles hat, was für den, dem alles fehlt? Hm…. gar nicht so einfach, denn individuell sollten die Weihnachtsgeschenke ja auch noch sein, und am Besten noch originell.
Keksdose von mir selber gestaltet
Zwei Tage nach der Bestellung (Versand meiner Vorlage) waren die Dosen bei mir 🙂
ke1
Im Jahr 2011 wählte ich den Weg der selbst gestalteten Gebäckdosen. Somit erkennt durch meine Fotos der Beschenkte, dass es “kein Geschenk von der Stange ist”, welches kurz vor knapp erstanden wurde und er/sie hat während der (Vor-)Weihnachtszeit “den Blick auf mich gerichtet”.

Der, der bereits alles hat, der freut sich sicherlich über das ganz persönliche Geschenk, derjenige, dem noch viel oder manches fehlt, dem kann noch etwas in diese Gebäckdose beigefügt werden, was zusätzliche Freude bereiten kann. Wer also Geldgeschenke machen möchte, was etwas verpönt ist, der ist garantiert durch das Erscheinungsbild “rehabilitiert”.

ke1Eine Foto-Dose können Sie mit Ihrem Lieblingsbild bedruckt bestellen. Wenn Sie auf der Suche nach einer hübschen Dose sind, die genau Ihren Motiv-Vorstellungen entspricht, ist das die Beste Alternative. Was auch immer Sie sich auf Ihrer Dose wünschen, mit wenigen Klicks können Sie Ihren Lieblings-Schnappschuss hochladen und auf Ihrer Dose platzieren.

Direkt online kann die Dose kreiert werden (selbst erstellte Kollagen oder Fotos müssen selbstverständlich zuvor als Vorlage auf Eurem PC gespeichert sein, am Besten in der Größe 1000 x 725 Pixel). Die Dosengröße liegt bei 16 cm x 11,5 cm x 6 cm. Die Geschenkdose ist außen weiß und innen silber beschichtet. Im Regelfall sind die Dosen innerhalb von 24 Stunden hergestellt und kosten pro Stück. Ab Ab 5 – 49 Stück berechnet der Warenkorb automatisch einen Rabatt. (gleiches Motiv, Text und Größe vorrausgesetzt) Eine Gebäckdose kostet 9,90 Euro pro Stück.

Kürbiseintopf mit Fischwürfeln

Kürbiseintopf mit Fischwürfeln

Einen Eßlöffel Öl von den Tomaten in einen hohen Topf geben, erhitzen und die im ersten Zutatenabschnitt genannten Zutaten wenige Minuten unter ständigem Rühren erhitzen bzw. anbraten. Mit Gemüsebrühe und Wein ablöschen.

milchk2013Schafsfrischkäse mit der Gabel zerbröckeln. Dann mit Majoran und Liebstöckel zum Gemüse geben und alles im offenen Topf bei mittlerer Hitze rund zehn Minuten garen lassen.

Fischfilet in große Würfel schneiden und mit Estragon bestreuen.

Den Eintopf mit Paprika, Sojacreme, Salz und Pfeffer abschmecken, die Fischwürfel auf dem Eintopf anrichten und mit geschlossenem Deckel ca. fünf Minuten gar ziehen lassen.

Fischwürfel leicht salzen und den Eintopf dann mit Maiscrackern servieren.

Zutaten:
1 rote Zwiebel, 200 gr Zuckerschoten
300 gr Kürbisfruchtfleisch (beispw. Hokaido)
300 gr Zucchini, 300 gr Wirsing, 75 gr getrocknete Tomaten in Öl,
1 l Gemüsebrühe, 200 ml trockener Weißwein,

50 gr Schafsfrischkäse, 1 EL Majoran oder Oreganoblättchen
1 EL Liebstöckelblättchen, 400 gr Fischfilet (Seelachs)
1 EL Estragonblättchen, 1 TL Paprika edelsüß
2 EL Sojacreme, Salz und Pfeffer sowie 160 gr Maiscracker

Quelle: EDEKA – Diese Woche, Ausgabe 40/2013

Doppekoche

Die etwas ärmere Bevöllkerung labte sich am Martinstag an diesem Gericht hier: Doppekoche, oder Döppekoche oder im Hunsrück Rappes, wo es mit Apfelmuß serviert wird. Einfach lecker schmeckt diese Art Reibekuchen auch mit Salat.
Doppekoche am Martinstag
doppekoche2

2 kg Kartoffeln (für kleinere Esser oder Familien diese Zutaten am besten hälfteln)

2 Ei(er)

200 g Schinken, gewürfelt

2 Brötchen, altbackene und ½ Liter Milch sowie Salz – Pfeffer – Muskat und Öl (je nach Wunsch auch geschnittene Salami, Speck, Zwiebeln oder oder oder)Bei Bedarf noch eine Käseschicht zum Überbacken.

Brötchen in Würfel schneiden, in der heißen Milch einweichen und gut zerdrücken und die Kartoffeln reiben. Diese Kartoffelmasse mit allen Zutaten gut vermengen. Eine Auflaufform mit Öl auspinseln (darf auch etwas mehr sein). Den Bräter n o c h o h n e Kartoffelmasse in den heißen Ofen (250 Grad) stellen. Erst wenn das Öl schon richtig heiß ist die Form oder den Bräter wieder herausnehmen dann erst mit viel Vorsicht die Kartoffelmasse einfüllen und ab in den Offen für ca. 30 Min, dann auf 200 Grad runter gehen und solange backen, bis sich eine richtig schöne Kruste gebildet hat (ca. 1 Std).