Kürbiseintopf mit Fischwürfeln

Kürbiseintopf mit Fischwürfeln

Einen Eßlöffel Öl von den Tomaten in einen hohen Topf geben, erhitzen und die im ersten Zutatenabschnitt genannten Zutaten wenige Minuten unter ständigem Rühren erhitzen bzw. anbraten. Mit Gemüsebrühe und Wein ablöschen.

milchk2013Schafsfrischkäse mit der Gabel zerbröckeln. Dann mit Majoran und Liebstöckel zum Gemüse geben und alles im offenen Topf bei mittlerer Hitze rund zehn Minuten garen lassen.

Fischfilet in große Würfel schneiden und mit Estragon bestreuen.

Den Eintopf mit Paprika, Sojacreme, Salz und Pfeffer abschmecken, die Fischwürfel auf dem Eintopf anrichten und mit geschlossenem Deckel ca. fünf Minuten gar ziehen lassen.

Fischwürfel leicht salzen und den Eintopf dann mit Maiscrackern servieren.

Zutaten:
1 rote Zwiebel, 200 gr Zuckerschoten
300 gr Kürbisfruchtfleisch (beispw. Hokaido)
300 gr Zucchini, 300 gr Wirsing, 75 gr getrocknete Tomaten in Öl,
1 l Gemüsebrühe, 200 ml trockener Weißwein,

50 gr Schafsfrischkäse, 1 EL Majoran oder Oreganoblättchen
1 EL Liebstöckelblättchen, 400 gr Fischfilet (Seelachs)
1 EL Estragonblättchen, 1 TL Paprika edelsüß
2 EL Sojacreme, Salz und Pfeffer sowie 160 gr Maiscracker

Quelle: EDEKA – Diese Woche, Ausgabe 40/2013

Doppekoche

Die etwas ärmere Bevöllkerung labte sich am Martinstag an diesem Gericht hier: Doppekoche, oder Döppekoche oder im Hunsrück Rappes, wo es mit Apfelmuß serviert wird. Einfach lecker schmeckt diese Art Reibekuchen auch mit Salat.
Doppekoche am Martinstag
doppekoche2

2 kg Kartoffeln (für kleinere Esser oder Familien diese Zutaten am besten hälfteln)

2 Ei(er)

200 g Schinken, gewürfelt

2 Brötchen, altbackene und ½ Liter Milch sowie Salz – Pfeffer – Muskat und Öl (je nach Wunsch auch geschnittene Salami, Speck, Zwiebeln oder oder oder)Bei Bedarf noch eine Käseschicht zum Überbacken.

Brötchen in Würfel schneiden, in der heißen Milch einweichen und gut zerdrücken und die Kartoffeln reiben. Diese Kartoffelmasse mit allen Zutaten gut vermengen. Eine Auflaufform mit Öl auspinseln (darf auch etwas mehr sein). Den Bräter n o c h o h n e Kartoffelmasse in den heißen Ofen (250 Grad) stellen. Erst wenn das Öl schon richtig heiß ist die Form oder den Bräter wieder herausnehmen dann erst mit viel Vorsicht die Kartoffelmasse einfüllen und ab in den Offen für ca. 30 Min, dann auf 200 Grad runter gehen und solange backen, bis sich eine richtig schöne Kruste gebildet hat (ca. 1 Std).