Adventskranz binden

Adventskränze werden wie Osterkränze gebunden, nur ist natürlich das Dekorationsmaterial anders gestaltet. Peggy aus dem Katzenforum war so lieb und hat uns hier ihre Anleitung und ihre Modelle zur Verfügung gestellt.

Aber lasen wir Peggy selber zu Wort kommen: “Ich selber habe es vor vielen Jahren von einer Bekannten gelernt und seitdem binde ich die Kränze immer selber. Es ist einfacher, als man denkt.”

adv1Man braucht dazu:

– einen Strohkranz oder alternativ (dies mache ich so) ein Elektrokabel, welches man zusammendreht und mit Kreppband umwickelt für den besseren Halt. Da kann man auch die Größe selber entscheiden, je nach Lust und Laune.

– Bindedraht, eine Gartenschere, einen Seitenschneider zum Durchzwicken des Drahtes, das geht zwar auch mit der Gartenschere, aber die nimmt das
irgendwann einem übel.

– diverses Dekomaterial, Schleifen, Zapfen, Sterne, Früchte ect.

– und natürlich „Grünzeug“, ich bevorzuge Buchsbaum, Thuja, Nordmanntanne je nachdem , was man hat.
Anleitung:

Aus den Zweigen macht man sich kleine Bunde,

ca. 2-3 verschiedene Zweige,
schneidet sie auf eine etwa gleiche Länge und legt diese auf das Kabel bzw. Strohkranz und wickelt den Bindedraht drum herum, der Anfang ist immer etwas schwieriger, erst bissel verdrahten, dann geht es leichter, fest zu schnüren und dann den nächsten Bund usw.
Ich mische dann immer etwas die Zweige untereinander, damit der Kranz nicht so eintönig wird.
Immer etwas darauf achten, dass das Kabel bzw. der Kranz unten nicht rausschaut, etwas breit ziehen die Zweige.

Und das ganze immer weitermachen, bis das Kabel rundherum mit Tannengrün bedeckt ist.
Den Abschluss bzw. den letzten Bund muss man
adv2

adv3

adv4

 

 

 

 

 

 

adv6

 

Einen Aufhänger darf man nicht vergessen, einfach ein Stück Draht ca. 10 cm lang, dazwischen stecken und zusammendrahten zusammen drahten.

Nun kann der Kranz noch dekoriert werden, mit diversen Dekomaterialien.
adv8

adv9

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wenn es ein Adventskranz werden soll, müsst Ihr 4 Kerzenhalter einfach in das Grün stecken und mit Kerzen bestücken.
adv10Hier noch ein anderer …

Stollen richtig aufbewahren

Ich kenne liebe Menschen, die nicht gerne backen, sich aber immer über Gebäck freuen. Diese werden von mir in diesem Jahr einen selbst gebackenen Stollen bekommen. Dieser Stollen wird auf Reisen gehen und somit habe ich versucht mich kundig zu machen, was die sinnvollste Art ist, diese Stollen zu verpacken bzw. zu versenden.

Letztendlich kommen sie in ein gut ausgestopftes Packet, dass ist mal das einzige, was klar ist ;-)

Mir wurde gesagt, man/frau sollte die Stollen in Stollentüten aus Butterbrotpapier und/oder in Leinentücher wickeln – niemals die Plastestollentüten wickeln! Stollen müssen “atmen” können! Somit wird mein Stollen in ein paar Lagen Butterbrotpapier gepackt. Dann wird er eingeschlagen in weihnachtliche Geschirrtücher (da werde ich mir noch welche aussuchen müssen). Diese werden dann mit Sicherheitsnadeln zu Packeten gepackt. Ich möchte ja nicht, dass meine Lieben sich durch Stecknadeln in die Finger piecksen.

Eigentlich mag ich die Butterschicht auf Stollen nicht, sie sollen aber der Halbarkeit dienen. Also werde ich meine Stollen mit Butter einpinseln, dann dick Puderzucker drüber und packe ihn dann locker in Alufolie ein im Keller oder dem Schlafzimmer (welche kühl sind) bis zum Versand lagern.

Auch habe ich gelesen, dass es sinnvoll sei, die Butter durch Schmalz zu ersetzen, nun gut – dann werde ich auch das testen….

St. Martins Tag

Der Martinstag
… wird am 11. November gefeiert.

Wer kennt sie nicht, die Geschichte vom Hl. Martin.
Die Geschiche von Martin von Tours ( der von 316 – 398 gelebt hatte ). Ein in Ungarn geborener Offizier des römischen Kaisers.erzählt uns doch die Geschichte, dass er in einer kalten Winternacht ein Bettler getroffen hatte, der am erfrieren war der er nur noch in Lumpen gepackt war. Wer aber kennt noch die typischen Gerichte und Brauchtümer? Wer kennt noch den Weckmann, die Martinsgänse, Martinsbrezel, Doppekoche oder die dazugehörigen Bauernregeln? Hier findet Ihr sie….

Auch gehören zum St. Martinstag die üblichen Laternenumzüge.

Als der hl. Martin ihn gesehen haben soll hätte er sein Schwert genommen und seinen eigenen Mantel geteilt. Die eine Hälfte habe er dem Bettler gegeben, die andere legte er sich selber wieder an.
In der folgenden Nacht sei diesem Martin Jesus Christus im Schlaf und er soll genau jenen Mantel getragen haben, den der hl. Martin zuvor dem Bettler gegeben hatte. Das wäre der Anlaß gewesen, dass Matin sich bald darauf im Alter von 18 Jahren taufen ließ. Mit 40 Jahren quittierte er seinen Dienst im Heer, wurde Missionar und war seit 371 Bischof von Tours.Besonders auf dem Lande war früher der Martinstag ein ganz besonderer Tag. An diesem Tage erhielten die Mägde und Knechte ihren Lohn, da jetzt die Ernte eingebracht und der Wein gekeltert war. Der Martinstag stand für das Ende eines jeden Wirtschaftsjahres. Zu diesem Zeitpunkt mußten jedoch die Abgaben an Zinsen und Pacht bezahlt werden. Viele Bauern leisteten ihre Abgaben nicht in Form von Geld sondern in Naturalien, also durch landwirtschaftliche Produkte, z.B. einer Kuh, einem Schwein oder einer Gans.

Weil die Gänse oft vorher geschlachtet wurden, um dem Gutsherren einen fetten Gänsebraten zu servieren wurden diese Gänse nach dem Namen des Tages, also Martinsgans genannt. Die etwas ärmere Bevöllkerung labte sich an Doppeköche. Was heute fast vergessen ist, ist der Brauch, daß Kinder oftmals kleine Geschenke zum Martinstag bekommen haben.

Der Heilige St. Martin kommt z.B. in Franken als Pelzmärtel zu den Kindern und bringt ihnen Kleinigkeiten mit. Auch spezielle Backwaren findet man zum Martinstag: z. B. Martinshörner,  Martinsbrezel, Martinerle oder Weckmänner, Gebäck der Martinsgänse oder oder oder. Ein anderer Brauch am Vorabend mit der Laterne herumzuziehen und Laternenlieder zu singen ist heute noch ziemlich oft zu finden. In einigen Gegenden führt diesen Laternenzug ein Reiter als St. Martin an. oft wird dann auch diese Überlieferung mit dem Bettler nachgespielt.

Natürlich bieten wir Euch an dieser Stelle auch Rezepte für die Martinsgans.

Papierlaternen für die Martinsumzüge gibt es hier käuflich zu erwerben.

Ausstecherformen für Gänse in vielen verschiedenen Formen und Größen gibt es hier zu kaufen. Hier gibt es große Ausstecherformen für Martinsgänse und auch die”normalen” Varianten von Backformen für Martinsgänse aus Teig gebacken.

Berliner

Zumeist werden in der Zeit rund um Silvester die Berliner wieder interessant. Besonders “narrische” Zeitgenossen versehen den einen oder anderen mit Senf, eventuell auch mit kleinen Überraschungen im Innenleben.

berlinerDer Teig ist selbiger wie hier bei den Apfelberlinern – nur wird dabei auf die Äpfel bzw. die Rumrosinen verzichtet und nach dem Backen mit einer Tülle Marmelade eingespritzt.

Mehl in eine Schüssel geben und eine Mulde hineindrücken. Hefe in die Mulde bröckeln. 100 ml Milch erwärmen und mit ca. 1 Esslöffel Zucker zur Hefe geben. Alles zu einem dicken Brei verrühren. Zugedeckt an einem warmen Ort ca. 15 Min. gehen lassen.

berliner3Rosinen und Rum vermischen. Restliche Milch erwärmen und mit übrigem Zucker, Eiern, Fett in Flöckchen, Salz und Zitronenschale zum Vorteig geben. Alles gut verkneten und zugedeckt weitere ca. 30 Min. gehen lassen.
Wobei dieser Teig bei mir im Brotbackautomaten zubereitet wird wie Ihr auf den Fotos sehen könnt. Äpfel schälen, in kleine Würfel schneiden, mit Zitronensaft mischen und mit Rum-Rosinen unter den Teig mischen. Weitere 20 Min. gehen lassen.
apfelkuechle3Frittierfett auf 180°C erhitzen. Vom Teig mit zwei bemehlten Esslöffeln kleine Krapfen abstechen. Im heißen Fett portionsweise ca. 6 Min. goldbraun backen. Im Zucker-Zimt-Gemisch wälzen. Schmecken frisch am Besten.
Eine Idee sind auch Schneckennudeln aus diesem Teig, wobei ich zwischen den Teig noch Apfelstücke “gerollt” habe.

 

500 g Mehl
1 Würfel Hefe
250 ml Milch
100 g Zucker
75 gr Rosinen (je nach Geschmack)
2 EL Rum (je nach Geschmack)
2 m.-große Eier
75 g Butter oder Margarine
1 Prise Salz
300 g Äpfel
2 EL Zitronensaft
1 Zitrone(n), unbehandelt, abgeriebene Schale
1.5 kg Fett (Pflanzenfett), weiß zum Ausbacken
Zimt mit Zucker, zum Wälzen oder Puderzucker zum Bestreuen

Käsfüß

Ein sehr originelles Gebäck sind diese Käsfüß, die immer gut ankommen – machen sie doch ihrem Namen alle Ehre.

fuss4Blätterteig, aus dem Fußabdrücke ausgestochen werden, die danach mit Käse, Sesam, Mohn oder anderem verziert werden; richtige “Käsfüss” also.

fuss22Mit der großen Fuß-Ausstecher-Form lässt sich eine geniale Grußkarte herstellen. Bunten Papierkarton in der Mitte falten. Auf den Falz die gerade Seite der Form legen und ausschneiden. “Ich wünsche Dir, dass Du Dir im Urlaub die Füße hochlegen kannst”, “Meilenweit würde ich gerne gehen um Dich zu besuchen, aber …” Wem die Zeit fehlt den Teig selber zuzubereiten, der kann im Supermarkt eine Platte eingefrorenen Blätterteig besorgen, aus diesem die Füße ausstechen, kurz mit Eigelb anpinseln und entsprechend dekorieren, aber der Reihe nach …

Zutaten für den Blätterteig: 250 g Mehl – 250 g Butter – 1 Prise Salz – 1 dl Essigwasser (oder, so mache ich es, einfach im Supermarkt fertige Bläterteigplatten kaufen).

Für den Belag: 1 Ei – ca. 200 g Emmentaler oder Gouda gerieben – 1 Prise Süßer Paprika, wahlweise auch Mohn oder Sesam.

fuss1Die Füße mit Ei bepinseln, aber bitte nicht über die Kanten hinaus. Sind die Kanten verklebt, so hindern sie den Blätterteig am Aufgehen. Mit dem Käse bestreuen und mit wenig Paprika garnieren und bei Bedarf Mohn, Sesam oder Kümmel aufstreuen.

Im vorgeheizten Ofen bei 180° (gilt für einen normalen Ofen – bei Heissluft dürften ca. 10 Minuten genügen) ca. 15 Minuten knusprig braun backen. Beim Backen sollte man den Ofen im Auge behalten, da das Gebäck ganz schnell fertig sein kann, und verkohlen soll es ja nicht.

In drei Größen gibt es diese Ausstecherformen beginnend bei ca. 3 cm.

fuss2Abslolut schmackhaftes Blätterteiggebäck – und gagig zudem noch, oder? Die entsprechenden Ausstecherformen – Fußausstecher gibt es hier.

Stollengewürz

habe ich in diesem Jahr erstmalig gekauft um meine Stollen zu verfeinern. Pech hatte ich im Lebensmittelhandel, wo ich nur Lebkuchengewürz käuflich erwerben konnte. Für das Stollengewürz musste ich hier im Internet einkaufen.

stollengewOb das Gebäck hell oder dunkler wird hängt davon ab, wann das Stollengewürz dem Teig beigemischt wird.  Abschließend wird das Stollengewürz ebenfalls in den Teig eingearbeitet (schon vorher in den Teig, sorgt für einen dunkleren Stollenteig).

Das Stollengewürz beinhaltet dabei zumeist. folgende Gewürze: Kardamom, Orangenschalen, Zitronenschalen, Muskatblüte und Bourbon-Vanille. Dies kann aber je nach Herkunft der Mischung variieren.

Sollte einmal kein Stollengewürz im Hause sein, läßt sich dieses einfach selbst mischen. Was man/frau/hobbybäcker nicht machen sollte, ist das Gewürz bis zum nächsten Jahr aufbewahre: die Gewürzmischung kommt immer nur frisch richtig zur Geltung und verliert mit der Zeit einen Großteil ihrer Wirkung.

Mein Stollengewürz bei 100g  besteht aus forlgenden Zutaten:
Zitronen- und Orangenschalen, Zimt, Muskat, Ingwer, Kardamom
Dosierempfehlung: ca. 20-30g auf 500 gr Mehl
gekauft im Oktober 2014 ist es haltbar bis 04.12.2016

Lebkuchenmuffins

Elisenlebkuchen habe ich schon gebacken, wie auch Honiglebkuchen – noch nie aber Muffins, obwohl ich eine Muffinsform im Hause habe. Also: dann mal weihnachtliche Lebkuchenmuffins als Versuch. Das Rezept ist gerade passend für 12 Muffins. Dazu noch 12 Belegkirschen und einige blanchierte Mandeln, damit die Muffins auch nach Lebkuchen aussehen.

lebkmuf1Früchtemix, Stollengewürz und Rum in einer Schüssel mischen und 20 min ziehen lassen. Butter zerlassen und mit Eiern, Zucker, Honig und Milch verrühren. Mehl, Backpulver und eine Prise Salz dazu sieben und alles zu einem glatten Teig verrühren. Die Früchte mit dem Teig mischen und in Papiermuffinförmchen verteilen.
20 min im vorgeheizten Ofen bei etwa 170 Grad Umluft backen.

Abkühlen lassen und mit Puderzucker bestäuben, was bei mir durch Belegkirschen und Mandeln wohl zu viel des Guten wäre….

lebkmuf2100 gr  Trockenfrüchte (Mix aus Zitronat, Orangeat, Rosinen)
1 TL   Lebkuchengewürz oder alternativ ( 2 TL Gewürzmischung Stollengewürz)
2 TL  Rum (enftfallen bei mir)
100 gr  Butter
2 Ei(er)
50 gr   Zucker
150 gr  Honig
100 ml  Milch
350 gr  Mehl
2 TL     Backpulver

Puderzucker entfällt durch meine Dekorierung von Belegkirschen und gehäuteten Mandeln.

lebkmuf3

Außendekoration für Weihnachten

Während ich früher nur im Hause geschmückt habe ist bei mir nunmehr auch der Außenbereich interessant geworden.

Auf einem Fenster sitzt ein Weihnachtsmann mit Lichterschlauch, der über eine Schaltuhr gesteuert wird.

wSeit einiger Zeit steht in meinem Katzenasyl ein Weihnachtsbaum stehen. In den letzten Jahren gab es schon einen im Außenbereich, aber nicht speziell in meinem Katzenasyl, das wird sich dieses Jahr ändern – mit bruchsicheren Kugeln für den Außenbereich.

Was sich da Tag für Tag und Jahr für Jahr tut, lässt sich in meinem Katzentagebuch nachlesen.

Verschiedene Außendekorationen zum Weihnachtsfest gibt es hier zum Kauf.

Buchstaben essen

Egal, ob wie in der Weihnachtszeit in den Niederlanden Schokoladenbuchstaben, Buchstaben aus Brotteig oder die Verzierung eines Kuchens erfolgen soll. Hiermit klappt das.

Buchstabenausstecher sind hier erhältlich.

alphaSchokoladenbuchstaben haben in Holland eine lange Tradition. Zur Weihnachtszeit essen die Niederländer diese für ihr Leben gerne. Jedes Jahr gehen ungefähr 20 Millionen Buchstaben über die Ladentheke – das sind so viele wie nirgendwo anders auf der Welt!

Früher wurden die Geschenke zu Nikolaus (in Holland der Sinterklaas, und ansattt “Knecht Ruprecht” wird er vom Zwarte Piet begleitet) mit einem Laken abgedeckt. Damit die Kinder auch wussten, welches Geschenk für sie bestimmt war, lag darauf der Anfangsbuchstabe ihres Namens – gebacken aus Brotteig.

Später stellten die Bäcker die Buchstaben aus Keksen oder Blätterteig her – so ähnlich wie bei uns den Stutenkerl.

Silvesteressen

Ganz oben auf dem Silvesterspeisezettel stehen Linsensuppe (in Italien isst man an Silvester Linsensuppe weil das Glück bringen soll.) , Erbsensuppe, Bohnensuppe oder auch Möhrensuppe. So sollen doch diese Suppen Segen und Reichtum bescheren, vorausgesetzt man hat sich gut und reichhaltig davon genährt. Auch häufig gibt es die halb eins Gulaschsuppe, die für das kommende Jahr Geister und Hungergefühle vertreiben soll!

tellerFür Segen und Reichtum steht auch das Sauerkraut, meist zu Rippchen serviert. Vor dem Essen wünschen sich die Gäste für das kommende Jahr soviel Gut und Geld wie Fäden Kraut im Topf sind. Ein netter Brauch finde ich…..

Was mich persönlich jedoch abstößt ist eine besondere Art des Wortes “Glücksschwein” zuweilen ist es sprichwörtlich, dann wird nämlich der Silvesternacht auch ein Stück Schweinskopf serviert. Da bevorzuge ich doch eher die süßen Marzipanschweinchen :-)

Hier werden wir in den nächsten Wochen noch einige verschiedene Fonduearten zusammenstellen, wie auch Raclette- und auf-dem-heißen-Stein backen Infos; dazugehörend natürlich auch die entsprechenden Saucen und Marinaden.

Immer noch häufig ist Fisch wie der Silvesterkarpfen. Ich konnte jedoch keine besondere Bedeutung in Bezug auf das Tier finden sondern eher den Zusammenhang mit den Tagen zuvor, an denen reichhaltig geschlemmt wurde. Da Fisch relativ leicht verdaulich ist, nicht schwer im Magen liegt und auch von Menschen gegessen wird, die oft anderes Tierfleisch ablehnen könnte es so eine Notvariante sein, die sich da eingebürgert hat.
Bekannt ist mir nur der Brauch eine Schuppe des Neujahrskarpfen unter den Teller legen. Diese muß das ganze Jahr über in der Geldbörse aufbewahrt werden, was einen prall gefüllten Geldbeutel garantieren soll.

Zum Jahreswechsel oder am Neujahrstag essen einige Griechen kleine Kuchen, in denen eine Geldmünze versteckt ist. Wer diese findet, hat viel Glück im neuen Jahr.

In jüngster Zeit haben sich Fondue und Raclette bewährt.

Was bei mir gerne mal auf den Tisch kommt, wenn die Anzahl der Besucher noch unbekannt ist und zu verschiedenen Zeiten der Hunger sich bei den Gästen einstellt sind “Überbackene Baquettes”.

baquetteÜberbackene Baquette
sind eine schnelle schmackhafte Mahlzeit, die auch ideal für Parties geeignet ist. Aus Schmand, Schinken (evtl. auch Speck), geriebenem Käse (oder Käsewürfeln), Knoblauch und Zwiebeln wird eine Paste hergestellt, die auf das aufgeschnittene Baquettebrot gestrichen wird. Dann werden die Brote im Herd bei ca. 200 Grad für ca. 15 Minuten gebacken. Bei vielen munteren Beisammensein mit Freunden war das der Renner. Auch bedingt dadurch, dass die Belegmasse vorher hergestellt werden kann und je nach Bedarf – oder den neu hinzu gekommenen Gästen – einfach auf die Baquettes gestrichen werden kann; den Rest tätigt dann der Ofen.

benötigt werden werden:
2 Becher Schmand
150 – 200 g Schinken
150 geriebenen Käse, oder 200 g Gouda oder Emmentaler, der in Würfel geschnitten wird
1 Zwiebel und 1 Knotblauchzehe
sowie Salz, Pfeffer und Paprika zum würzen