Außendekoration für Weihnachten

Während ich früher nur im Hause geschmückt habe ist bei mir nunmehr auch der Außenbereich interessant geworden.

Auf einem Fenster sitzt ein Weihnachtsmann mit Lichterschlauch, der über eine Schaltuhr gesteuert wird.

wSeit einiger Zeit steht in meinem Katzenasyl ein Weihnachtsbaum stehen. In den letzten Jahren gab es schon einen im Außenbereich, aber nicht speziell in meinem Katzenasyl, das wird sich dieses Jahr ändern – mit bruchsicheren Kugeln für den Außenbereich.

Was sich da Tag für Tag und Jahr für Jahr tut, lässt sich in meinem Katzentagebuch nachlesen.

Verschiedene Außendekorationen zum Weihnachtsfest gibt es hier zum Kauf.

Buchstaben essen

Egal, ob wie in der Weihnachtszeit in den Niederlanden Schokoladenbuchstaben, Buchstaben aus Brotteig oder die Verzierung eines Kuchens erfolgen soll. Hiermit klappt das.

Buchstabenausstecher sind hier erhältlich.

alphaSchokoladenbuchstaben haben in Holland eine lange Tradition. Zur Weihnachtszeit essen die Niederländer diese für ihr Leben gerne. Jedes Jahr gehen ungefähr 20 Millionen Buchstaben über die Ladentheke – das sind so viele wie nirgendwo anders auf der Welt!

Früher wurden die Geschenke zu Nikolaus (in Holland der Sinterklaas, und ansattt “Knecht Ruprecht” wird er vom Zwarte Piet begleitet) mit einem Laken abgedeckt. Damit die Kinder auch wussten, welches Geschenk für sie bestimmt war, lag darauf der Anfangsbuchstabe ihres Namens – gebacken aus Brotteig.

Später stellten die Bäcker die Buchstaben aus Keksen oder Blätterteig her – so ähnlich wie bei uns den Stutenkerl.

Silvesteressen

Ganz oben auf dem Silvesterspeisezettel stehen Linsensuppe (in Italien isst man an Silvester Linsensuppe weil das Glück bringen soll.) , Erbsensuppe, Bohnensuppe oder auch Möhrensuppe. So sollen doch diese Suppen Segen und Reichtum bescheren, vorausgesetzt man hat sich gut und reichhaltig davon genährt. Auch häufig gibt es die halb eins Gulaschsuppe, die für das kommende Jahr Geister und Hungergefühle vertreiben soll!

tellerFür Segen und Reichtum steht auch das Sauerkraut, meist zu Rippchen serviert. Vor dem Essen wünschen sich die Gäste für das kommende Jahr soviel Gut und Geld wie Fäden Kraut im Topf sind. Ein netter Brauch finde ich…..

Was mich persönlich jedoch abstößt ist eine besondere Art des Wortes “Glücksschwein” zuweilen ist es sprichwörtlich, dann wird nämlich der Silvesternacht auch ein Stück Schweinskopf serviert. Da bevorzuge ich doch eher die süßen Marzipanschweinchen :-)

Hier werden wir in den nächsten Wochen noch einige verschiedene Fonduearten zusammenstellen, wie auch Raclette- und auf-dem-heißen-Stein backen Infos; dazugehörend natürlich auch die entsprechenden Saucen und Marinaden.

Immer noch häufig ist Fisch wie der Silvesterkarpfen. Ich konnte jedoch keine besondere Bedeutung in Bezug auf das Tier finden sondern eher den Zusammenhang mit den Tagen zuvor, an denen reichhaltig geschlemmt wurde. Da Fisch relativ leicht verdaulich ist, nicht schwer im Magen liegt und auch von Menschen gegessen wird, die oft anderes Tierfleisch ablehnen könnte es so eine Notvariante sein, die sich da eingebürgert hat.
Bekannt ist mir nur der Brauch eine Schuppe des Neujahrskarpfen unter den Teller legen. Diese muß das ganze Jahr über in der Geldbörse aufbewahrt werden, was einen prall gefüllten Geldbeutel garantieren soll.

Zum Jahreswechsel oder am Neujahrstag essen einige Griechen kleine Kuchen, in denen eine Geldmünze versteckt ist. Wer diese findet, hat viel Glück im neuen Jahr.

In jüngster Zeit haben sich Fondue und Raclette bewährt.

Was bei mir gerne mal auf den Tisch kommt, wenn die Anzahl der Besucher noch unbekannt ist und zu verschiedenen Zeiten der Hunger sich bei den Gästen einstellt sind “Überbackene Baquettes”.

baquetteÜberbackene Baquette
sind eine schnelle schmackhafte Mahlzeit, die auch ideal für Parties geeignet ist. Aus Schmand, Schinken (evtl. auch Speck), geriebenem Käse (oder Käsewürfeln), Knoblauch und Zwiebeln wird eine Paste hergestellt, die auf das aufgeschnittene Baquettebrot gestrichen wird. Dann werden die Brote im Herd bei ca. 200 Grad für ca. 15 Minuten gebacken. Bei vielen munteren Beisammensein mit Freunden war das der Renner. Auch bedingt dadurch, dass die Belegmasse vorher hergestellt werden kann und je nach Bedarf – oder den neu hinzu gekommenen Gästen – einfach auf die Baquettes gestrichen werden kann; den Rest tätigt dann der Ofen.

benötigt werden werden:
2 Becher Schmand
150 – 200 g Schinken
150 geriebenen Käse, oder 200 g Gouda oder Emmentaler, der in Würfel geschnitten wird
1 Zwiebel und 1 Knotblauchzehe
sowie Salz, Pfeffer und Paprika zum würzen

Raclette

Ideal für einen netten Abend mit Freunden sind Raclette, Fondue oder das Essen auf dem heissen Stein.

Bei allen dieser vorgenannten Zubereitungsarten, wenn man es so nennen kann, gibt es die verschiedensten Möglichkeiten, Beilagen und Saucen, Wir werden in der nächsten Zeit hier an dieser Stelle einiges zusammentragen.

Schokoladenfondue

200 gr halbbittere Kuvertüre und 1/8 l Sahne

Die Sahne in den Caquelon gießen, die Schokolade in kleine Stücke hacken und zugeben. Bei kleiner Flamme des Rechauds unter ständigem Rühren erhitzen, so dass eine cremig Masse entsteht.

Für Käsefondues gibt es Caquelon, die käuflich zu erwerben sind und für Fleischfondue, egal ob in Brühe oder Fett gibt es Fonduetöpfe bzw. Fonduesets mit zugehörigen Tellern.

Zum Tauchen bieten sich an frisches Obst wie Weintraueben, Kirschen, Erdbeeren oder in Würfel geschnittene größere Früchte wie Ananas oder Pfirsich. Jedoch sollte auf zu weiche Früchte verzichtet werden, da diese von der Gabel rutschen könnten.

Eventuell Bisquittörtchen in Schokolade tunken.

Flambiertes Fondue

1/4 l herber Weißwein, 250 gr Emmentaler, 250 gr Gruyere, 1 Eßlöffel Stärkemehl, 1 Gläschen Cognac, Pfeffer, Muskatnuß, zum flambieren: 2 Eßlöffel Cognac

Den Wein in den Fonduetopf gießen und langsam auf kleinstmöglicher Flamme erhitzen. Inzwischen den Käse reiben, der im Anschluß unter Rühren zugegeben wird. Weiterrühren bis der Käse sich gelöst hat und die Masse zu steigen beginnt.

Nun wird das Stärkemehl zugegeben, welches zuvor mit einem Gläschen Cognac vermischt wurde. Alles nochmals aufkochen lassen. Zum Schluß mit Pfeffer und Muskatnuss abschmecken.

Sicherheitshalber für den “großen Moment” Wasser in der Nähe haben ;-)

Vorsichtig den Cognac auf die Käsecreme gießen und einen Moment warten bis sich die Käsemasse erwärmt hat, dann mit einem Streichholz anzünden. Die Flamme solange brennen lassen, bis der ganze Alkohol verbrannt ist und somit von alleine aus geht.

Hier ist übrigens ein guter Cognac wichtig, denn gerade beim flambieren hat ein Billigfusel schon manchen Effekt verhindert.

Sinnvoll ist es nun zum Fondue den selben Wein zu trinken, wie er sich bereits beim Käsefondue befindet, also ein herber Weißwein.

Für Käsefondues gibt es Caquelon, die käuflich zu erwerben sind und für Fleischfondue, egal ob in Brühe oder Fett gibt es Fonduetöpfe bzw. Fonduesets mit zugehörigen Tellern.

St. Martins Tag

Der Martinstag
… wird am 11. November gefeiert.

Wer kennt sie nicht, die Geschichte vom Hl. Martin.
Die Geschiche von Martin von Tours ( der von 316 – 398 gelebt hatte ). Ein in Ungarn geborener Offizier des römischen Kaisers.erzählt uns doch die Geschichte, dass er in einer kalten Winternacht ein Bettler getroffen hatte, der am erfrieren war der er nur noch in Lumpen gepackt war. Wer aber kennt noch die typischen Gerichte und Brauchtümer? Wer kennt noch den Weckmann, die Martinsgänse, Martinsbrezel, Doppekoche oder die dazugehörigen Bauernregeln? Hier findet Ihr sie….

Auch gehören zum St. Martinstag die üblichen Laternenumzüge.

Als der hl. Martin ihn gesehen haben soll hätte er sein Schwert genommen und seinen eigenen Mantel geteilt. Die eine Hälfte habe er dem Bettler gegeben, die andere legte er sich selber wieder an.
In der folgenden Nacht sei diesem Martin Jesus Christus im Schlaf und er soll genau jenen Mantel getragen haben, den der hl. Martin zuvor dem Bettler gegeben hatte. Das wäre der Anlaß gewesen, dass Matin sich bald darauf im Alter von 18 Jahren taufen ließ. Mit 40 Jahren quittierte er seinen Dienst im Heer, wurde Missionar und war seit 371 Bischof von Tours.Besonders auf dem Lande war früher der Martinstag ein ganz besonderer Tag. An diesem Tage erhielten die Mägde und Knechte ihren Lohn, da jetzt die Ernte eingebracht und der Wein gekeltert war. Der Martinstag stand für das Ende eines jeden Wirtschaftsjahres. Zu diesem Zeitpunkt mußten jedoch die Abgaben an Zinsen und Pacht bezahlt werden. Viele Bauern leisteten ihre Abgaben nicht in Form von Geld sondern in Naturalien, also durch landwirtschaftliche Produkte, z.B. einer Kuh, einem Schwein oder einer Gans.

Weil die Gänse oft vorher geschlachtet wurden, um dem Gutsherren einen fetten Gänsebraten zu servieren wurden diese Gänse nach dem Namen des Tages, also Martinsgans genannt. Die etwas ärmere Bevöllkerung labte sich an Doppeköche. Was heute fast vergessen ist, ist der Brauch, daß Kinder oftmals kleine Geschenke zum Martinstag bekommen haben.

Der Heilige St. Martin kommt z.B. in Franken als Pelzmärtel zu den Kindern und bringt ihnen Kleinigkeiten mit. Auch spezielle Backwaren findet man zum Martinstag: z. B. Martinshörner,  Martinsbrezel, Martinerle oder Weckmänner, Gebäck der Martinsgänse oder oder oder. Ein anderer Brauch am Vorabend mit der Laterne herumzuziehen und Laternenlieder zu singen ist heute noch ziemlich oft zu finden. In einigen Gegenden führt diesen Laternenzug ein Reiter als St. Martin an. oft wird dann auch diese Überlieferung mit dem Bettler nachgespielt.

Natürlich bieten wir Euch an dieser Stelle auch Rezepte für die Martinsgans.

Papierlaternen für die Martinsumzüge gibt es hier käuflich zu erwerben.

Roter Früchtepunsch

weihnachtsbaum2_1Ganz viele Effekte gibt es bei oder durch diesen leckeren, fruchtigen Punsch:
Früchtetee stärkt Magen-Darm-System und Leber.
Zimt bzw. Glühweingewürz vertreibt Kälte und sorgt für gute Fließeigenschaften des Blutes.
Kardamom stärkt das Magen-Darm-System und die Lunge.

Den Früchtetee und das Glühweingewürz mit kochendem Wasser übergießen. Das Ganze ca. 5 Minuten ziehen lassen. Den Saft mit dem Aufguß mischen und alles zuckern. Den Punsch anschließend heiß servieren. Passt ganz super zu weihnachtlichem Gebäck.

Zutaten:
3 Beutel Früchtetee
1 Beutel Glühweingewürz
100 ml stilles Mineralwasser
400 ml roter Multivitaminsaft
2 EL Rohrzucker

Quelle:
EDEKA – Diese Woche
Ausgabe 48/2011

Zinnschmuck für Weihnachten

Weihnachtsschmuck im Wandel der Zeit oder “altes wird wieder modern”.  Im 19. Jahrhundert wurde figürlicher Weihnachtsschmuck modern, der oftmals als Statussymbol diente. Gefertigt wurden diese Dekorationen aus allen möglichen Materialien von Papier über Watte bis zu Zinn.
z18
Solchen historischen Weihnachtsschmuck aus Zinn haben wir in diesem Jahr selber hergestellt, und wir wollen Euch in Kurzform die einzelnen Herstellungsschritte aufzeigen.

Genau solche Dekorationen die ursprüngilch aus dem Erzgebirge stammte, wo Weihnachtsschmuck aus Zinn und Silber hergestellt wird, wo aber auch gedrechseltes oder geschnitztes oftmals seinen Ursprung hat.

z19Dieser Weihnachtsschmuck aus Zinn kann an einen Ast des Weihnachtsbaumes gesteckt werden oder auch aufgehängt (Öse für Bindfaden vorhanden und Faden eingefädelt).

Die Größe unserer Modelle ist von ca. 5 cm – rund 11 cm. Handarbeiten aus Zinn, die wie in guter alter Tradition einzeln und von Hand aus mit feinster Zinnlegierung in original Form gegossen wurde. z20

Zinnfiguren und Weihnachtsschmuck sind für Sammler und Liebhaber. Kleine Kinder spielen gern; große noch viel lieber. Deshalb sind diese Weihnachtsanhänger für Erwachsene gedacht. Sie bestehen aus einer traditionellen Mischung von Zinn, Blei und Antimonlegierung. Deshalb sollten Kinder nicht unbeaufsichtigt mit diesen Zinnteilen spielen und sie im schlimmsten Fall in den Mund stecken.z21

Benötigt wird ein Bunsenbrenner, die Formen, in welche später das Zinn gegossen wird, Spangen um die Formen zusammen zu halten und natürlich Zinn.

Das Zinn wird erhitzt und in die Form gegeben. Innerhalb kürzester Zeit, 1 – 3 Minuten erkaltet das Zinn und die Klammern können von der Form entfernt werden. Vorsichtig die beiden Teile auseinander nehmen und sich über eine Weihnachtsform aus Zinn in Rohform freuen.
z1z2

Als Feinarbeit steht nun noch an den Rohling zu entgraten und zu polieren sowie mit einem Aufhänger zu versehen.
z3
z4

Es gibt eine große Menge an Auswahl was Motive und Formen betrifft, die als Weihnachtsschmuck erhältlich sind.
z5z7    z8

 

 

 

 

z9

Zimtkarten

Zimtkarten im Holzofen gebacken – was natürlich ebenso im normalen Backofen geht

Das wäre fast schief gegangen: ein super Backbuch mit tollen Rezepten, schon ganz viele habe ich ausprobiert. Aber: der Teig der Zimtkarten war alles andere als ein Knetteig. Ich habe mich dann schnell an die Suchmaschinen gewagt um wenigstens ein ähnliches Rezept zu erhalten um die Mengen “irgendwie” angleichen zu können.

zimtk1Als ich recherchierte stellte ich fest, in meinem Buch wurden 2 Eier auf selbige andere Zutaten verwendet. Bei anderen Mengen, die im Verhältniss passten, waren es nur 2 Eigelb.

In der Verarbeitung und dem Geschmack kein Abbruch – sehr wohl aber in der Konsistenz des Teiges.

Meine ca. Mengen, als es geglückt war und der Teig ein Knetteig wurde
460 gr     Mehl
125 gr     Butter
300 gr     Zucker
zimtk2200 gr     gemahlene Mandeln
3  kleine Eier
4 TL Zimt
1 Msp. Nelkenpulver

ebenso Nüsse und/oder geschälte Mandeln zum Verzieren

1 Eigelb (separat von den 3 Eiern des Teiges) und 3 EL Sahne verquirlen für den Deckel der Karte, auf den dann -bei mir- Mandeln aufgelegt wurden.

Zubereitung
Aus den Zutaten für den Teig einen Mürbeteig kneten und eine halbe Stunde ruhen lassen. Danach sehr dünn auswellen. Mit Eiklar bestreichen, in Rauten schneiden, mit Nüssen oder Mandeln belegen und die Plätzchen bei 160° ca. 15 Minuten backen. Ich selber hatte leider kein Schneiderrädchen für die gezackten Ränder und habe ein Plastikdöschen mit länglicher Form verwendet.

zimtk3Falls die Konsistenz des Teiges nicht so super ist, etwas Zucker und Mehl zufügen.