Mohnstollen

Für den Brandteig 1/4 1 Wasser mit Butter, Zucker und 1 Prise Salz zum Kochen bringen. Das Mehl dazugeben und rühren, bis sich die Masse als Kloß zusammenballt und sich ein weißer Belag auf dem Topfboden bildet.

Den Brandteig in eine Schüssel umfüllen, nach und nach die Eier mit einem Rührlöffel unterrühren, wenn das vorherige Ei völlig von der Masse aufgenommen wurde alles abkühlen lassen.

Für den Teig das Mehl in eine Schüsse[ geben und eine Mulde hineindrücken. Butter, Zucker und Ei in die Mulde geben. 1 Prise Salz und Backpulver auf dem Mehlrand verteilen. Alle Zutaten verkneten.

Den Brandteig dazugeben und so lange kneten, bis sich beide Teige verbunden haben. Zu einer Kugel formen und auf der bemehlten Arbeitsfläche zu einem Rechteck von 30×30 cm ausrollen.

Für die Füllung die Sahne in einem Topf zum Kochen bringen und den Mohn einrühren. Marzipanrohmasse in Flöckchen unter den heißen Mohn rühren, bis sie sich aufgelöst hat. Rum, Rosinen, 1 Prise Salz, Zitronenschale, Zimt und das Ei unterrühren. Die Mohnmasse erkalten lassen.

Die Mohnfüllung dananch gleichmäßig auf den ausgerollten Teig streichen. Den Teig von der Längsseite her aufrollen und die Ecken gut verschließen. Danach in eine Stollenform von 36 cm Länge legen, die vorher eingefettet wurde. Die Nahtseite nach oben in der Stollenform, sie soll später den Boden darstellen und nicht sichtbar sein.

Die Stollenform auf das gefettete oder mit Backpapier ausglegte Backblech stürzen um dann diesen Stollen – noch in der Form – im vorgeheizten Backofen bei 175 Grad (Gas 2, Umluft 75 Minuten bei 150 Grad) auf der mittleren Schiene 90 zu Minuten backen. 20 Minuten vor Ende der Backzeit die Stollenform entfernen und ohne Form weiterbacken lassen.

Den Stollen mit dem Backblech auf ein Gitter stellen und mit der flüssigen Butter bestreichen und mit Puderzucker bestäuben – danach dem Mohnstollen eine Ruhezeit von mindestens 12 Stunden gönnen.

Mohnfüllung:
1/4 l Schlagsahne
150 g Mohn (gemahlen)
200 g Marzipanrohmasse
2 EI brauner Rum
100 g Rosinen
Salz
1 TL dünn abgeriebene Zitronenschale (unbehandelt)
1 TL Zimt (gemahlen)
1 Ei (Kl. M)

Brandteig:
100 g Butter
25 g Zucker
Salz
125 g Mehl
3 Eier (Kl. M)

Teig:
400 g Mehl und
Mehl zum Bearbeiten
150 g Butter und
Butter für die Stollenform
100 g Zucker
1 Ei (Kl. M)
Salz
1/2 Pk. Backpulver

Außerdem:
100 g flüssige Butter
50 g Puderzucker

Zubereitungszeit: 3 Stunden
Kühlzeit: 12 Stunden
Backzeit: 90 Minuten

Marzipan-Rosetten-Stollen

5 EL (50 ml) + 100 ml Milch
500 g Mehl
1/2 Würfel (21 g) Hefe
1 EL (20 g) + 100 g Zucker
150 g + 50 g weiche Butter
1 Ei (Gr. M)
200 g + 50 g getr. Aprikosen
100 g entsteinte halbweiche
Trockenpflaumen
75 g + 25 g Pistazienkerne
300 g Marzipan-Rohmasse
80 g + ca. 2 EL Puderzucker

5 EL Milch erwärmen. Ins Mehl eine Mulde drücken. Hefe hineinbröckeln. 1 EL Zucker und 5 EL Milch zur Hefe geben, mit etwas Mehl verrühren und zugedeckt am warmen Ort ca. 30 Minuten gehen lassen.

100 ml Milch erwärmen. Mit 100 g Zucker, 150 g Butter und Ei zugeben. Alles glatt verkneten. Am warmen Ort ca. 2 Stunden gehen lassen.

200 g Aprikosen und Pflaumen würfeln. Mit 75 g Pistazien mischen. Marzipan und 80 g Puderzucker verkneten. Auf Puderzucker zum Rechteck (ca. 30 x 45 cm) ausrollen.

Teig durchkneten. Zum Rechteck (ca. 30 x 45 cm) ausrollen. Marzipan darauflegen. Aprikosen-Mischung darauf verteilen, längs aufrollen. In ca. 4 cm große Stücke schneiden. Mit einer Schnittfläche nach oben in eine gefettete Springform (26 cm Ø) setzen.

Im heißen Backofen (E-Herd: 200 °C / Umluft: 175 °C / Gas: Stufe 3) ca. 35 Minuten backen.

50 g Aprikosen und 25 g Pistazien hacken, mischen. 50 g Butter schmelzen und Stollen damit bestreichen. Mit der Aprikosen-Pistazien-Mischung und Puderzucker bestreuen.

Aprikosen-Mandel-Krokant-Stollen

Gehackte Mandeln mit Zucker zu Krokant verarbeiten, Aprikosen in Amaretto ziehen lassen.
Hefeteig aus Mehl, Milch, Hefe, Butter gem. Mandeln, Vanillezucker und Zucker wie gewohnt für Stollenverarbeitung herstellen.

Alle Zutaten samt Aprikosen und Krokant gut verkneten.

90 Minuten bei 180°C backen.

500 g Mehl 125 ml Milch 1 Würfel Hefe 200 g Butter 100 g Mandeln, gemahlen 1 Pkt. Vanillezucker 60 g Zucker 150 g Aprikose(n), fein gehackt 75 ml Amaretto 200 g Mandeln, gehackt 100 g Zucker

Mandelstollen

Mehl in eine Schüssel geben und in der Mitte eine Vertiefung drücken. Die Hefe mit der Hälfte Milch und einem Teelöffel Zucker verrühren, in die Vertiefung geben und zugedeckt auf das doppelte Volumen gehen lassen.

Inzwischen die Butter mit dem restlichen Zucker, den Gewürzen und dem Ei schaumig rühren. Das Mehl mit der gegangenen Hefe und der Schaummasse mischen. Die Mandeln, das Zitronat und noch so viel Milch dazugeben, dass ein fester Teig entsteht. Alles kräftig schlagen, bis der Teig seidig glatt wird und Blasen wirft. Zugedeckt an einem mäßig warmen Ort gehen lassen.

Den Teig dann zu einem länglichen Kloß formen, flachdrücken und mit dem Rollholz in einem Drittel der Länge nach eine Vertiefung anbringen. Die schmälere Hälfte über die größere schlagen und leicht festdrücken. Auf einem gut gefetteten Backblech bei 200°C etwa 60 Minuten goldbraun backen.

Den fertigen Mandelstollen noch heiß mit zerlassener Butter bestreichen und dick mit Puderzucker bestreuen.

Zutaten:
500g Mehl
40g Hefe
250ml Milch (ca.)
80g Zucker
200g Butter
1/2 Teelöffel Salz
1 Prise Kardamom
1 Ei
50g Mandeln geschält und gerieben
150g Mandeln geschält und gehackt
50g Zitronat gehackt Außerdem:
50g zerlassene Butter, Puderzucker

Kürbisstollen

Das Kürbisfleisch in Stücke schneiden und mit einem Teil der Milch gar kochen, danach durch ein Sieb streichen oder mit dem Mixstab pürieren.
Butter, Zucker, Rosinen und Gewürze zugeben. Das Mehl kommt in eine Backschüssel, die mit der restlichen Milch verrührten Hefe und der Kürbisbrei werden hinzugefügt und diese Masse gut verknetet.

Den Teig eine Stunde gehen lassen um ihn dann nochmals durchgeknetet zu einem Stollen zu formen bei 60 bis 70 Minuten bei guter Hitze gebacken.  Der fertige Stollen wird mit Butter bestrichen und mit Puderzucker bestreut.

500 gr Mehl
500 ml Milch
100 gr Butter
30 gr Hefe, frisch
1 Prise Salz
250 gr Kürbisfleisch, geputzt gewogen
150 gr Zucker
100 gr Rosinen
1 Zitrone bzw. deren abgeriebene Schale
frisch geriebenen Ingwer

Stollen mit Kirsch-Marzipan-Füllung

Die Hefe in der lauwarmen Milch zerbröckeln und auflösen. Eine Mulde in eine Schüssel mit dem Mehl drücken und darin die Hefemilch mit einem Löffel Zucker hineingeben und mit etwas Mehl verrühren und so zugedeckt ca. 20 Minuten gehen lassen.

Die Mandeln fein mahlen, 70 gr Zucker, Salz, Kirschen, 200 gr weicher Butter und Eigelb mit dem Vorteig glatt verkneten und bedeckt an einem warmen Ort 1 – 2 Stunden gehen lassen.

Marzipan zerbröckeln, Schokolade hacken und beides mit Likör und 2 EL Puderzucker verkneten und zu einem länglichen Brot formen.

Den Hauptteig zu einem Rechteck (ca. 35x 25 cm) ausrollen, das Marzipan darauflegen und den Teig von beiden Seiten darüberschlagen und gut andrücken.

Auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und zugedeckt weitere 30 Minuten gehen lassen.

Im heißen Ofen bei 180 Grad ca. 45 Minuten backen.

Die restliche Butter schmelzen, den heißenStollen damit mehrmals bepinseln und mit übrigem Zucker bestreuen, abkühlen lassen, dann dick mit Puderzucker bestreuen.

Zutaten:
1 Würfel frische Hefe
175 ml Frischmilch
500 gr Mehl
115 gr Zucker und 1 Prise Salz
125gr Mandelkerne
250 gr Butter
100 gr Belegkirschen
1 Ei
200 gr Marzipanrohmasse
125 gr Schokolade
2 EL Edelkirschlikör
40 gr Puderzucker
und Mehl zum Ausrollen

Ich selber verwende zum Stollen backen mittlerweile immer eine Stollenbackform, erhältllich in allen Variationen, die für Stollenformen möglich sind, bei bei Amazon.

Quelle:
Es wird Zeit zu Backen von Lidl

(Verschiedene Stollenbackformen in allen Preisklassen gibt es hier. )

Quarkstollen mit Marzipan

Butter/Margarine schmelzen und wieder abkühlen lassen. Den Quark, die Eier, den Zucker, den Vanillezucker, das Bittermandelaroma und den Rum zugeben.

Das gesiebte Mehl mit dem Backpulver und dem Lebkuchengewürz mischen und unter den Quark kneten. Zum Schluss die Mandeln und das fein geschnittene Orangeat sowie die noch flüssige Butter zugeben. Dann alles zu einem Teig verkneten.

Für die Füllung die getrockneten Aprikosen und die Pistazienkerne hacken. Die Marzipanrohmasse mit dem Puderzucker und dem Vanillezucker zu einer Masse kneten und daraus Rollen formen.

Den Quarkteig auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben. Teil ausrollen und in die Mitte die Rollen mit der Füllung legen. Den Teig von der Seite her darüberschlagen. Den Stollen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.

Ich backe in der Stollenform. Im Rezept wird ein ca. 80 cm langes Stück Aluminiumfolie zu einem 5 cm hohen Streifen gefaltet und der Stollen damit umschlossen. Die Enden werden mit einer Büroklammer oder ähnlichem festgeklemmt. Eigentlich genügt bei Alufolie auch ein festes „verknoten“ der Folienenden.

Den Stollen mit flüssiger Butter bestreichen und in dem auf 180 Grad vorgeheizten Backofen ca. 45 – 50 Miinuten backen.

Den fertigen Stollen aus dem Ofen nehmen und den Alurand entfernen. Dann den Stollen nochmals mit flüssiger Butter bestreichen.

Den Zucker mit dem Puderzucker vermischen und den Stollen dick damit bestreuen, erkalten lassen.

Den Stollen zum Abschluß mit in Streifen geschnittenen getrockneten Aprikosen und ganzen Pistazienkernen garnieren, in Stücke schneiden und servieren.

Zutaten:
für den Teig:
150 gr Butter oder Margarine
250 gr Magerquark
2 Eier
150 gr Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
2-3 Tropfen Bittermandelaroma
3 EL Rum
500 gr Mehl
1 Päckchen Backpulver
1 TL Lebkuchengewürz
100 gr gemahlene Mandeln
150 gr Orangeat

für die Füllung:
50 gr getrocknete Aprikosen
50 gr Pistazienkerne
100 gr Marzipanrohmasse
50 gr Puderzucker
1 TL Vanillezucker

ebenfalls benötigt werden:
15o gr flüssige Butter zum Bestreichen
3 EL Zucker
2-3 EL Puderzucker
Getrocknete Aprikosen und ganze Pistazien zum Verzieren

Quelle:
Großmutters Weihnachtliche Backstube
Garantverlag